Geschichte – unser Weg

Gestern, Heute – Morgen

Unser Friedhof hat eine lange Geschichte. Mit der Gründung als Stiftung im Jahre 1911,  ist er ein akzeptierter und beliebter Ort der Trauer und des Gedenkens, ein Ort für die Verstorbenen und für die Lebenden. Und immer ist der Friedhof auch ein Spiegelbild unserer Gesellschaft und unseres Umgangs mit dem Thema Tod.

Unser Weg ab 1911

1911 Grundstücksstiftung durch Elisabeth Lechtenböhmer, geb. Zimmer

Zukauf der Nachbarparzelle, Einzäunung und Inbetriebnahme

1929 Übertragung der Verwaltung vom Presbyterium Recklinghausen an das Pfarrrektorat Lenkerbeck und die Ev. Gemeinde Hüls.

1930 erster Antrag auf Errichtung einer Leichenhalle.

14.12.1948 Erweiterung durch Zukauf von angrenzendem Ackerland.

16.10.1950 Erwerb eines 6 Meter breiten Zufahrtsweges vom Ovelheider Weg aus.

10.07.1953 Erwerb des Bauplatzes vor dem neuen Eingang zur Errichtung einer Kapelle

Totensonntag 1953 Einweihung der Kapelle auch als 14-tägige Gottesdienststätte.

April 2012 Es war soweit:
Die Aktiven krempelten die Ärmel hoch und machten sich auf den Weg in Richtung Zukunft, umfangreiche Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen finden ihren Anfang!

September 2012: Erste Gemeinschaftsschmuckstellen mit Schmucksteinen/-kreuzen

Oktober 2012: Eröffnung der Außenkolumbarien
Eröffnung der Urnengemeinschaftsgräber
Erstellung von zwei neuen Wegen
Öffnung der neuen Toilettenanlage

November 2012: Aufastung, Ausholzen und Lichten des Baumbestandes

Dezember 2012: Fertigstellung der Kapelle

Lieferung der Orgel

Januar 2013: Offizielle Einweihung der umgebauten und renovierten Johanneskapelle
Lieferung des neuen Altars und Ambosses.

Februar 2013:Lieferung des Altarkreuzes

April 2013:Zwei neue Wasserstelen

Juli 2013Eröffnung des „Urnenparks“
Fertigstellung des Innenkolumbariums und des Abschiedsraums

August 2013: Lieferung der neuen Lager-Garage

September 2013: Gepflegte Erdbestattungsgräber

Oktober 2013: Umsetzen der alten Garage
Neue Bepflanzung an der Kapelle

November 2013: Pflasterung und Tor am Bauhof 

Dezember 2013: Vorläufige Beendigung der Modernisierungsmaßnahmen

Januar 2014: Gedenktafeln für anonyme Bestattungen

Juni 2014: Die Auswahlmöglichkeiten im Urnenpark wurden durch zahlreiche weitere Grabsteine ergänzt.

August 2014: Der Bauhof des Friedhofs wurde gepflastert und ein neuer Zaun mit Sichtschutz gesetzt.

September/Oktober 2014: Mit weiter fortzusetzenden Wegebaumaßnahmen wurde begonnen. Eine wichtige Verbindung zwischen bestehenden Hauptwegen wurde gepflastert.
Die Grabfelder des Friedhofs erhalten zur besseren Orientierung Nummernsteine.

Juni 2015: Fertigstellung und Eröffnung des Urnenbaumgrabfeldes. An diese Stellen soll nach Ablauf der Ruhefristen auch die Asche aus den Kolumbarien eingebracht werden können.

September 2015: Errichtung eines neuen Reihengrabfeldes Feld 19 (früher I H)
Neues Tor zur Bruckner Straße

September 2015 / bis März 2016: Wegeerneuerung im alten Kernbereich (früher II).

Oktober 2015: Erstellung von zwei neuen Wasserstelen (jetzt insgesamt vier).

Herbst 2016: Baumkontrolle und Erstellung eines Baumkatasters
Regelmäßige Veröffentlichungen im Gemeindebrief auf einer „Friedhofsseite“

2016/17 Neue Zaun- und Toranlage vor der Kapelle

2017 Erstellung Marketingkonzepts, Trauerparcours, Rosengarten …

01.03.2017 Anstellung eines eigenen Friedhofsgärtnermeisters

16.09.2017: 2. Tag des Friedhofs (ökumenisch)

November 2017 Anmietung des Ladenlokals Blumen Kaempf für ein "Friedhofscafé"

18.12.2017 Bauantrag für den Umbau des Cafés

Dezember 2017 Große Baumpflanzaktion (33 Bäume)

12.12.2017 Lieferung der "Stadtstele" für den Rosengarten

05.03.2018 Lieferung der "Balancierstrecke" (3. Thema des Trauerparcours)

07.03.2018 Lieferung des Drehsteins (2. Thema des Trauerparcours)

01.03.2018 Anstellung eines eigenes 2. Friedhofsgärtners

28.03.2018 Erweiterung der "Kreuzstelenanlage" im Urnenpark

23.05.2018 Erweiterung der 2. Urnenwahlgrabreihe vor dem Urnenpark

27.05.2018 Fertigstellung des Cafés

12.06.2018 Lieferung der Küche fürs Café

12.06.2018 Lieferung der neuen Stühle für die Johanneskapelle

07.07.2018: Eröffnung des Kolumbarium Christuskirche

24.07.2018: Eröffnung des kleinen Cafés

08.09.2018: 3. Tag des Friedhofs

2018/19: Errichtung des Trauerparcours

2018/19: Errichtung des Rosengartens

19.02.2019: Sabine Bärenfänger wird zur Vorsitzenden des Fachausschusses für Friedhofswesen gewählt.

Januar 2019: Pflanzung von 39 neuen Bäumen als Solitäre und Baumgruppen.

März 2019: Erweiterung der Urnenwahlgrabstätten am Eingang des Urnenparks.

14. September 2019: 4. Tag des Friedhofs

15. September 2019: Erstes Konzert im Kolumbarium Christuskirche (als Teil des Friedhofstages)

September 2019: Errichtung neuer gepflegter Erdbestattungsangebote

24. Novmber 2019: Zweites Konzert im Kolumbarium Christuskirche (zum Ewigkeitssonntag)

27. April 2020: Die Friedhofskommission der EKiR, EKvW und Lippe tagt in Marl

 

Standorte
GemeindebüroRömerstraße 57 | 45772 Marl
FriedhofVon- Flotow-Straße | 45772 Marl
KOLUMBARIUM CHRISTUSKIRCHELipper Weg | 45772 Marl
KONTAKT
02365- 960313
www.evangelische-friedhoefe-marl.de
info@evangelische-friedhoefe-marl.de
  • ÖFFNUNGSZEITEN
  • Montag:10:00 - 11:30 Uhr
  • Dienstag:10:00 - 11:30 Uhr
  • Dienstag:10:00 - 11:30 Uhr
  • Mittwoch:15:30 - 17:30 Uhr
  • Donnerstag:10:00 - 11:30 Uhr
  • Freitag:10:00 - 11:30 Uhr
Schreiben Sie uns

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden dürfen.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@evangelische-friedhoefe-marl.de widerrufen.

Bitte addieren Sie 1 und 9.